ARTISTS

ALFALFA

MAIN STAGE / 18:30 - 19:10

Das Musikprojekt wurde 2018 von den beiden Musikern Bert Jung und Charel Geimer ins Leben gerufen, die bereits mit Los Dueños durch die Lande tourten. Das neue Kollektiv symbolisiert ihr Wachstum und ihren Wunsch, neue Klangproduktionen im ganzen Land und in Übersee zu präsentieren. Sie möchten Musik erschaffen, die sie mit ihrer Umgebung und den entferntesten Zuhörern verbindet und das Publikum so zu einer fröhlichen, faszinierenden Fahrt zwischen elektronischen und akustischen Klängen einlädt. 

Höre jetzt "Off and On and Over it" von Alfalfa

1986ZIG

MAIN STAGE / 19:30 - 20:15

Bekannt wurde er mit Coversongs bei Instagram und tiktok, seit seiner Debütsingle „Einer von euch“ im vergangenen Jahr schwebt der musikalische Ausnahmekünstler 1986zig endgültig auf einer Erfolgswelle. Inzwischen feiern die Tracks des geheimnisvollen Maskenträgers, dessen Markenzeichen eine kontrastreiche Soundpalette ist, über 50 Millionen Streams. Mit der Single „Kopf aus“ landete 1986zig mit seinem ersten Song im Jahr 2022 in den Top 3 der deutschen Charts.

Höre jetzt "Kopf aus" von 1986zig

257ERS

MAIN STAGE / 20:45 - 21:35

Seit 2005 ballern Daniel „Shneezin“ Schneider und Mike „Mikroleader“ Rohleder in verschiedenen Konstellationen durch Proberäume, Konzertkeller und Festival-Arenen. 2009 wurde mit „Hokus Pokus“ das erste Album veröffentlicht, das eine im unironisch-ironischen Deutschrap unvergleichliche Erfolgsgeschichte einleitete. Mit dem Hit „Holz“ landeten die beiden Musiker 2016 einen absoluten Ohrwurm, der von Rock am Ring bis zum Ballermann rauf unter runter lief und noch läuft. 

Höre jetzt "Zuhause" von 257ers

ANTILOPEN GANG

MAIN STAGE / 22:05 - 22:55

2009 gegründet, sorgt die Crew der Antilopen Gang um Koljah, Panik Panzer und Danger Dan seitdem mit ihren bislang sechs veröffentlichten Platten für jede Menge Charterfolge und Hits. Ohrwürmer wie „Chabos wissen wer die Uni fickt“, „Der Ruf ist ruiniert“ und „Enkeltrick“ Seit 2020 veröffentlichen die auch als „Die Ärzte des Deutschraps“ bezeichnete Formation zudem auf ihrem eigenen Label „Antilopen Geldwäsche“. Laut eigener Aussage machen sie „verrückte, ironische Musik, bei der man nie weiß, was ernst gemeint ist.“ Wir lassen uns überraschen! 

Höre jetzt "Antilopen Geldwäsche" von Antilopen Gang

DE LÄB

MAIN STAGE / 23:25 - 00:10

Hip-Hop made in Luxemburg: Die Hip-Hop-Formation De Läb gibt’s seit 2006 und besteht aus begnadeten Rappern aus dem Süden des Landes. Die sieben Jungs rappen in ihrer Landessprache, ihr Stil, „Conscious Rap“, vermischt den Sound von Boom Bap aus der goldenen Ära des Hip-Hop und die neue Schule mit der Attitude von gestern. Ihre Texte haben größtenteils einen gesellschaftskritischen Hintergrund, jedoch stets mit einer ordentlichen Prise Ironie und Sarkasmus. 

Höre jetzt "Dat Schwuarzt Gold" von De Läb

DIE ORSONS

MAIN STAGE / 00:40 - 01:40

Am Eröffnungstag gibt's im wahrsten Sinne des Wortes auch „Schwung in der Kiste“, denn Die Orsons gehören ebenfalls zu den Headlinern des diesjährigen Festivals. Bei den Jungs der Hip-Hop-Formation aus dem Schwabenland trifft Dada auf Rap auf vier Freunde, die sich nichts sagen lassen und aus ihren Insider-Jokes Alben produzieren – und das sehr erfolgreich, denn unter anderem können sie vier Hiphop.de Awards ihr Eigen nennen.  

Höre jetzt "Oioioiropa" von Die Orsons

DER DÄIWEL

MAIN STAGE / 02:05 - 03:00

In Jeff Seylers Kreativküche gab es ein Verlangen nach knackigen Crossover-Gitarren aus den 90ern, aber auch nach Old-School-Rap aus den späten 80er, verbunden mit der luxemburgischen Sprache. Aus dieser Mischung entstand Der Däiwel. Das Ergebnis: ein musikalisches Potpourri aus Rock, Hip-Hop und Rap 'n' Roll. Unterstützt von Luc Weber am Schlagzeug, Achim Ziwes und Gilles Loes an den Seiteninstrumenten, ziehen die Teufel nun als höllisches Quartett zum Echternacher See.  

Höre jetzt "Fangs" von Der Däiwel

MAYA MAUNET

SUNSET STAGE / 19:05 - 19:35

Für Maya Maunet ist Musik nicht nur ein kreatives Ventil, sondern eine Notwendigkeit. Es war ihre einzige Form des Selbstausdrucks. Mit 20 Jahren erforscht Maya ihr eigenes Selbstvertrauen, das Erwachsenwerden und die Liebe zu den Menschen und Tieren, mit denen sie sich umgibt, durch Lieder. Durch die Verschmelzung einer breiten Palette von Einflüssen von Blackstreet, Rihanna, Ne-Yo, Mary J. Blige und einer tiefen Liebe zu Horrorfilmen kommt Maya mit einem kühnen, raffinierten und kraftvollen Sound in die Musikszene.  

Höre jetzt "Can I Stick Around" von Maya Maunet

HUNNEG STRËPP

SUNSET STAGE / 20:05 - 20:50

Brass Beats vom Feinsten: 2017 gegründet, bricht Hunneg-Strëpp mit dem altmodischen Image, dass eine Blaskapelle nur traditionelle Kompositionen spielt. Die junge Band liebt es, ihr Publikum mit unerwarteten Coversongs zu überrasche, die von Hip-Hop über Rock bis hin zu Pop, 90er-Eurodance und klassischen „Evergreens“ reichen. Auch spielen die 9 Laienmusiker traditionelle luxemburgische Songs.  

Höre jetzt Hunneg Strëpp

MAALE GARS

SUNSET STAGE / 21:20 - 22:10

Drei Jahre war er Leadsänger der Indie-Rockband Epicure, nun ist er im Hip-Hop zuhause: Thomas Roland aka Maale Gars macht Musik auf Luxemburgisch und verbindet Elektro-Pop mit Trap-Rap. Der erste Song, den er veröffentlichte, war „None of My Brothers“, im April 2021 erschien sein erstes Album „You Know“. In den ersten zwei Jahren als Solokünstler wurden die Songs von Maale Gars allein auf Spotify über 322.000 Mal gestreamt. Ein zweites Album, „Nothing at All“, ist Anfang 2022 erschienen.  

Höre jetzt "Rilatine" von Maale Gars

MUTINY ON THE BOUNTY

SUNSET STAGE / 22:40 - 23:30

Die luxemburgische Rockband aus Esch/Alzette gibt es seit 2004 und steht für groovige Rhythmen, Gitarrenakrobatik und wilde Live-Shows. Die Jungs präsentierten ihren einzigartigen Sound bereits als Supports Acts auf Tourneen And So I Watch You From Afar, TTNG und Maps & Atlases, unterstützten Bands wie Battles, Biffy Clyro, Russian Circles oder The Fall Of Troy und rockten auf Festivals wie Roskilde, Melt!, Fusion, SXSW und Primavera. Ihr neuestes Album „Digital Tropics“ festigte ihren Status als eine der renommiertesten und originellsten Bands.  

Höre jetzt "dance AUTOMATON dance" von Mutiny on the Bounty

MAZ

SUNSET STAGE / 00:05 - 00:50

Der 19-jährige Rapper aus Luxemburg ist ein echtes Phänomen. Der Künstler verfügt über eine lyrische Geschicklichkeit und einen selbstbewussten Fluss, der sein junges Alter Lügen straft; Er schreibt und tritt erst seit ein paar Jahren auf, wirkt aber bereits wie ein erfahrener Profi im Rapbusiness. Neben Festivalauftritten bei Food For Your Senses, e-Lake Festival und Rock um Knuedler gewann er die erste Ausgabe des Cactus Song Contest und unterstützte Sofiane und Nicki Minaj.  

Höre jetzt "Sleepwalker" von Maz

AFROBEATHOVEN

SUNSET STAGE / 01:20 - 02:10

Quadripolare Störung und barocke Haarschnitte: Afrobeathoven könnte man auch als Kind von Fela Kuti und Nena bezeichnen. Es wuchs in ärmlichen Verhältnissen in einer Irrenanstalt im Süden Luxemburgs auf, wo es an diversen, neonfarbenen Musikinstrumenten ausgebildet wurde. Seit Kurzem sorgt Afrobeathoven bei Auftritten mit einem treibenden Musikmix aus Groove, Dub, Jazz, Afrobeat und NDW für jede Menge Power auf der Bühne.  

Höre jetzt Afrobeathoven

MKO

SUNSET STAGE / 02:15 - 03:00

Ausgestattet mit seinem MPC 1000, einer Drum Machine, mit der sich jede Menge Samples abspielen lassen, bringt MKO ein düsteres Live-Jungle-Set mit tiefsten Basslinien und Rhythmen auf die Bühne. Beeinflusst wird der Plattendreher dabei von Reggae und Hip-Hop.     

Erhalte mehr Infos über MKO