Viez ist Immaterielles UNESCO-Kulturerbe

Der regionaltypische Apfelwein steht ab sofort im bundesweiten Verzeichnis

Was haben die Deutsche Brotkultur, der Rheinische Karneval und seit Neuestem auch der regionale Viez gemeinsam? Sie stehen im bundesweiten Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes der UNESCO.

2021 wurde der Antrag von der Trierer Viezbruderschaft mit einer großen Gruppe weiterer Unterstützer aus der Region Trier und dem Saargau auf den Weg gebracht, drei Jahre später ist er nun von der UNESCO-Kommision angenommen worden.

Als immaterielles Kulturerbe reiht sich die Herstellung, der Konsum und die verschiedenen Bräuche rund um den Viez als regionaltypischen Wein in eine illustre Reihe ein, wozu unter anderem auch die Deutsche Brotkultur, die Chormusik in deutschen Amateurchören und die Schwäbisch-alemannische Fastnacht gehören. Die beste Gelegenheit, den Viez gemeinsam zu feiern, bietet die sechste Ausgabe des Trierer Viezfests, das dieses Jahr am 24.08. wieder auf dem Domfreihof veranstaltet wird.