Kultur

150. Trierer Comedy Slam am 01. Oktober

Das Event mit Kultstatus feiert Jubiläum und präsentiert das volle Comedy-Paket

Am 03. April 2004 begann mit der Premiere des Trierer Comedy Slams eine echte Erfolgsgeschichte. 18 Jahre später ist das Format nicht nur volljährig, sondern feiert am 01. Oktober auch seine 150. Ausgabe – mehr als nur ein Grund, die Lachmuskeln gehörig zu strapazieren. Zum Jubiläums-Wettstreit der Humorkünstler haben sich unter anderem Matti P., Larissa Magnus und als Special Guest Udo Wolff angekündigt.

Der Trierer Comedy Slam war bei seiner Premiere der erste Humorkunstwettbewerb in Slamform. Das Prinzip hat sich bis heute bewährt: Jede*r Künstler*in hat maximal zehn Minuten Zeit, um die Zuschauer*innen von seinem Können zu überzeugen. Am Ende entscheidet das Publikum per Applaus über Sieg oder Niederlage. Viele Stars der Comedyszene hatten hier ihre ersten Auftritte vor Publikum und nutzten die Trierer Bühne als Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere, darunter Tobias Mann, Stefan Waghubinger oder Chris Tall.

Zum Auftakt der neuen Comedy-Slam-Saison und zum runden Jubiläum wartet im Gewölbekeller des Mergener Hofs das volle Paket an Stand-up-Comedy auf die Besucher*innen. Special Guest Udo Wolff ist für die einen ein wahrer Held des Alltags, für die anderen ein durchgeknallter Spinner. Der Aachener spricht Dinge aus, die andere nur denken. Müssen wir immer drumherum reden? Nein! Udo legt den Finger nicht in die Wunde, er pult in ihr. Und das mit Erfolg. Der Comedy-Slam-Rekordsieger wird etliche Punchlines raushauen. 

Comedian-Thekenphilosoph Matti P. knackt derweil große und kleine Lebensfragen und erteilt seinen Zuhörenden exklusive und ganz persönliche Lebensratschläge, wofür er juristisch nicht haftbar gemacht werden kann. Der Bonnerin Larissa Magnus macht es indes viel zu viel Spaß, ins Bällebad zu springen und ne Wasserschlacht zu machen. Warum also lassen, nur weil man 26 Jahre alt ist? Hinzu kommt die Wahlkölnerin und professionelle Schauspielerin Kati Krüger, die die seltene Gabe besitzt, aus allem etwas Lustiges zu machen. Ob Heimweh, Beziehungsprobleme oder der gesellschaftliche Druck: Sie bietet stets eine humorvolle Lösung.

Tobias Born aus Köln erklärt selbstironisch, wie banale Situationen sich in kuriose Abenteuer verstricken. Hier wird aus einer Zutatenliste im Restaurant eine geistreiche Gesellschaftsbeobachtung oder Märchen wie Dornröschen verwandeln sich in eine Mischung aus Shopping Queen und Will & Grace. Als Newcomer steht der Trierer Marcel Grifka auf der Bühne: Er ist verheiratet, hat drei Kinder – Tendenz stark fallend – und nimmt das Publikum mit auf die Reise ins alltägliche Chaos.

Das Kult-Event wird parallel als Livestream auf feedbeat.io übertragen. Beginn ist um 20 Uhr, der Einlass erfolgt ab 19 Uhr. Eine Platzreservierung ist per E-Mail an kultur(at)kulturraumtrier(.)de bis 14 Uhr des Veranstaltungstages möglich. Karten gibt's ab 10,95 Euro bei Ticket Regional.