Kultur Konzert Stadtleben Party

Das geht im August

Große Band-Breite

Neben den klassischen Festivals, die ein Must-have jedes guten Sommers sind, kann die Umgebung diesen August dem Faulenzen am See mit ziemlich guten Bands und fantastischen Events Einhalt gebieten.

Doch zuerst natürlich Rocco del Schlacko. Vom 08. bis 10.08. rockt im saarländischen Püttlingen die Bude. Also nein, nicht ganz. Ist schließlich Open Air. Mal wieder ein riesiges Programm mit einer Spitzenauswahl an Künstlern. Ich nenne mal ein paar: Die Toten Hosen. Fanta Vier. The Offspring. Bullet for My Valentine. Scooter. Yungblud. Und Zebrahead.

Nachdem wir uns dann auf dem Festivalgelände so richtig austoben konnten, für mindestens ein halbes Jahr nicht mehr zelten und eine Woche lang kein Bier trinken wollen, geht‘s weiter mit Wein. Und wo geht das besser als auf dem schönen Olewiger Weinfest. Vom 02. bis 05.08. in Olewig. Auch dort gibt es leichte Tönchen im Hintergrund, sprich Live-Musik. Hoffentlich schön lieblich. Kulinarische Spezialitäten nicht zu vergessen. Hoffentlich nicht zu trocken. Und im Fokus steht der Wein. Wie soll‘s auch anders sein.

Die Umgebung haut richtig nice Bands raus diesen Monat. Darunter auch Parkway Drive. Am 12.08. kommen die ins Atelier und spielen Metalcore bis zum Umfallen. Bekannt für ihre Breakdowns und die vielen Soli, spielen sie neben den Klassikern wohl Songs aus dem 2018er-Album „Reverence“. Also Menschen: Hingehen und T-Shirt kaufen.

Alle Netflix-Suchtis mit gutem Geschmack wissen, dass Kiefer Sutherland in „Designated Survivor“ den Präsidenten der USA gibt. Die wenigsten wissen jedoch, dass der Kiefer auch singen kann. Und das tut er am 13.08. auf der Burg Beaufort. Er singt Lieder aus seinem zweiten Album „Reckless & Me“. Doch neben all seinen Leistungen muss ich zudem erwähnen, dass er mal fast Julia Roberts geheiratet hat. Voll krass.

Bei Ivan Ivanovich & The Kreml Krauts handelt es sich nicht um eine Firma, die Krautsalat herstellt, sondern um eine Band, die am 16.08. in der Tufa auftritt. Eine Gruppe Hobbymusiker, die seit 2007 russische Musik machen.

Wem das zu crazy ist, könnte aber durchaus der Mark Forster gefallen. Sein neuer Song „747“ erinnert an Urlaub und da passt es nur zu gut, dass wir ihn am 16.08. im Strandbad Losheim erwarten dürfen. Der Singer-Songwriter, der schon mit Felix Jaehn zusammenarbeitete, mag in Deutschland wohl vor allem bekannt sein, weil er bei „The Voice Kids“ den Juror mimt. Und das immer mit ner Käppi aufm Kopf. Davon besitzt er übrigens über 200 Stück.

Trier geht an die Börse. Aber nicht mit Dollar, wie an der Wallstreet. Sondern mit Bier. Weil wir das am besten können. Vom 23. bis 25.08. findet also zum ersten Mal die Trierer Bierbörse am Zurlaubener Ufer statt. Ihr müsst euch das vorstellen wie ein Bierdorf oder den größten Biergarten überhaupt. Aber statt tausenden verschiedenen Pflanzenarten halt mit Bier. Neben Geschäften und Lokalen kann man ein Tasting machen und dabei zwischen 300 Biersorten wählen. Alkoholfreie Getränke soll es auch geben, aber mal ehrlich: Wer will das schon?

Ende August, genauer gesagt am 24.08., dann Gzuz im Atelier. Hatschi. Gzuzheit. Ein deutscher Rapper, den man vor allem von „Ahnma“ kennt und der 2018 sein Album „Wolke 7“ veröffentlichte. Trotz vollem Vorstrafenregister läuft es bei ihm anscheinend so gut, dass er jetzt selber auf der Wolke schwebt. Und gefragt ist, denn das Konzert wurde als Zusatztermin zum ersten, ausverkauften angesetzt. Ahnma!

Mando Diao, schwedische Rockband und bei uns sehr oft im Sommerradio, kommen am 25.08. ins Atelier. Von „Dance With Somebody“ aus dem Jahr 2009 hat doch auch heute noch jeder einen Ohrwurm. Musik, die haften bleibt, wie ein gelbes Post-it im Wind. 2017 kam ihr Album „Good Times“ heraus und genau das wollen sie bei uns auch erreichen: gute Laune, gute Stimmung und gute Zeiten bei guter Musik.

Wer eine musikalische Zeitreise von den Neunzigern bis 2010 machen will, geht einfach am 31.08. zum Millennium Club. Im Club11 wird das Feinste aus Jahrzehnten der Musikgeschichte aufgelegt. Man könnte sich zwar auch einfach ein YouTube-Video reinziehen, aber wo bleibt da der Spaß? Also ab nach Trier, wo ab 23:00h die Hits rausgehämmert werden.

Ich hab' jetzt auch alle Tipps rausgehämmert und sage: C U soon.