Kultur Events

Die neue Bierkultur

Das 5. Trierer Bierfestival ist das Event für Craftbier-Fans

Es darf wieder verkostet werden: Zum fünften Mal lädt das Hotel-Restaurant Blesius Garten Craftbierfans und Liebhaber von ausgefallenen Biersorten an diesem Wochenende zu einem besonderen Genuss-Event ein. An 17 Ständen kann man über 100 verschiedene Biere von Brauereien aus Deutschland und Europa probieren.

Der Duft von Hopfen und köstlichem Craftbier durchzieht das Festival-Areal: Zeitgleich mit dem 20-jährigen Bestehen von Kraft Bräu, der hauseigenen Craftbier-Marke des Blesius Garten, ist das 5. Trierer Bierfestival gestartet. Seit der offiziellen Eröffnung um 16:00h zieht es Fans des leckeren Gerstensafts nach Trier-Olewig in den überdachten Biergarten, denn hier präsentieren 17 Privatbrauereien ihre innovativen Bierkreationen in gemütlicher Atmosphäre. 

Wenn handwerkliche Braukunst auf kreative Braumeister trifft, entstehen ausgefallene Craftbiere, die für ein echtes Geschmackserlebnis sorgen. Ob Indian Pale Ale, Doppelbock oder Kellerbier, ob fruchtig, süß oder malzig: Bei den Geschmacksrichtungen sind der Fantasie (fast) keine Grenzen gesetzt. Dies macht den besonderen Reiz aus und findet immer mehr Fans auf der ganzen Welt.

2018 mit dabei ist unter anderem wieder das Brauhaus Riegele aus Augsburg, die Sander Braumanufaktur aus Worms, Kuehn Kunz Rosen aus Mainz sowie das SMaSH Brewing Project. Der aus Oregon in den USA stammende Chris Sullivan ist begeistert: "Das Trierer Bierfestival ist eines der besten in Deutschland. Das Gesamtkonzept stimmt, man kann in lockerem Ambiente nicht nur die Besucher mit den Bieren begeistern, sondern sich auch mit den anderen Brauereien austauschen." 

Hinzu kommen unter anderem InAle aus Freising, Craftprotz aus Ralingen, Zilsbräu aus Naurath/Eifel und Craftbee aus Kassel. Letztere feiern in diesem Jahr Premiere auf dem Trierer Bierfestival und stellen ihr Honigbier vor. "Wir freuen uns, dabei zu sein, denn das hier ist schon etwas ganz Besonderes. Wir wurden sehr herzlich aufgenommen", erzählt Michael Busse, der durch seinen Beruf als Imker zum Bierbrauen kam. 

Ebenfalls zum ersten Mal ist das Brouwstudio aus der niederländischen Stadt ’s-Hertogenbosch angereist. "Uns geht es um den Spaß am Bier in toller Atmosphäre", sagt Braumeister und Biersommelier Uwe Kalms begeistert. 

Mehr als 100 verschiedene Biersorten gibt es beim Bierfestival zu probieren – bei einer derart großen Auswahl dürfte jeder noch so ausgefallene Gaumen auf seine Kosten kommen. 

„Wir freuen uns über das Jubiläum und viele Gäste. Mit dem Bierfestival möchten wir zeigen, was man Tolles mit Bier kreieren kann“, sagt Klaus Tonkaboni, Geschäftsführer des Blesius Garten und Initiator des Bierfestivals.

Weil gutes Essen zu einem guten Bier dazugehört, werden außerdem köstliche, auf die Biere abgestimmte Streetfood-Leckereien angeboten. Der Eintritt zum Bierfestival kostet 7,- Euro inklusive Verkostungsglas, das man am Einlass erhält. Mit diesem kann man über das Festival schlendern und die 0,1-Liter-Bierproben zum Preis von 1,- Euro erwerben. Besondere Bierspezialitäten können etwas teurer sein. Es gilt, sich zu beeilen, denn das Event ist nahezu ausverkauft – Restkarten gibt's an der Abendkasse.

Am morgigen Samstag öffnet das Trierer Bierfestival übrigens bereits um 15:00h seine Pforten. Wir sagen Prost und wohl bekomm’s!