Party

Feiert, ihr Jecken!

Fastnachtspartys haben Hochkonjunktur am jecken Wochenende

Was tun, wenn die Kappensitzungen beendet und die Umzüge vorbeigezogen sind? Ganz klar: Dann geht‘s in den Clubs und Feierlocations mit dem närrischen Treiben weiter. Bei den zahlreichen Karnevalspartys am jecken Wochenende habt ihr die Qual der Wahl.

Der Weiberdonnerstag markiert traditionell den Start des finalen Karnevalwochenendes. Am 20.02. treffen sich die Jecken bereits um 11:11h auf dem Hauptmarkt, um die närrischen Tage einzuläuten.

Ab 12:00h lädt das Louisiana zur Weiberfastnachtsparty ein, bei der Resident-DJ Hamid an den Decks steht und janz viel jecke Musik sowie All-Time-Favourite-Partyhits aus den Boxen dröhnen.

Im Kasino Kornmarkt startet indes die Karnevals-Party um 15:11h. Die DJs Lars Vegas und Karsten Wengler servieren die beste Musik und sorgen für Stimmung, zusätzlich steht die Band Kölsche Jung auf der Bühne.

In der Europahalle hält erstmals die KG Heuschreck das närrische Zepter in der Hand und präsentiert #Halaudi – die Karnevalsparty ab 15:11h. Auf der Bühne stehen die Livebands Kamelle Kapelle, Dompiraten, De Hofnarren und Leiendecker Bloas sowie DJ Franky.

Das Romika-Eventzelt putzt sich indes raus für Weiberfastnacht – The Last One. Ab 16:11h öffnen sich die Türen zur Location, ab dann erwartet die Narren eine stimmungsvolle Party.

Im Coyote Cafe dürfen sich die Jecken auf Weiberfastnacht – die Party freuen. Hier gibt‘s Drinks, Snacks, Cocktails mit durchgehender Happy Hour und zusätzlich einen Shot aufs Haus für alle kostümierten Gäste. Ab 17:00h gibt‘s zudem Chart-Classics und Faschingshits von DJ Mike auf die Ohren.

Ebenfalls ab 17:00h geht die ultimative Weiberfastnachtsparty in der Tufa in die nächste Runde. Euch erwartet beste Stimmung und die nicesten Hits auf nicht nur einem, sondern gleich zwei Dancefloors.

Der Club11 lädt ab 18:00h zur Campus Club Weiberdonnerstags-Edition, wo euch Stimmungsmusik In The Mix mit DJ Dirk Federkeil erwartet, dazu hagelt es coole Getränkespecials zu günstigen Preisen.

Auch das Metro mischt sich unter die Närrinnen und Narren und lädt ab 21:00h zu Weiberfasching ein. Freut euch auf die beste Feiermusik der clubeigenen Resident DJs und jede Menge jeckes Treiben in passender Deko. Ach ja: Mädels erhalten bis 22:00h freien Eintritt. Da gilt es, früh an zu sein.

An den drei darauffolgenden Tagen geht‘s nonstop weiter mit Party, denn das närrische Wochenende muss schließlich ausgenutzt werden. Unter anderem sorgen Lucky‘s Luke mit Jukebox Heroes und das Metro mit Rhythm‘n Beats am 21.02. sowie der Secret Club mit Big Bottle Bang und der Club Toni mit tanzbar am 22.02. für nicht enden wollende Partynächte.

Die Aftershowpartys des Rosa Karneval finden am 21. und 22.02. im Anschluss an die Sitzungen in der Messeparkhalle statt. Wer keine Karte ergattern konnte, hat hier die Möglichkeit, mit den Akteuren und Gästen bis tief in die Nacht zu feiern.

Am Rosenmontag, dem 24.02., zieht zunächst der Trierer Rosenmontagszug durch die Stadt, bevor sich die Narren zur offiziellen After-Zug-Party in der Arena Trier versammeln. Präsentiert von der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval 1955 e.V., erwarten euch in der Haupthalle ab 15:11h DJane Sunshine sowie die Live-Bands Kamelle Kapelle und Deschouuten, die für einen bunten Mix aus Partykrachern, Kölschrock und Karnevalshits sorgen. Als i-Tüpfelchen präsentieren Franco Piccolini und Luigi Ferrari neben dem absoluten Ohrwurm „Trier ist nicht Barcelona“ zwei brandneue Songs. Zusätzlich gibt‘s Partymusik mit DJ Carnage23 in der Nebenhalle auf die Ohren.

Bereits ab 14:00h öffnet das Louisiana die Türen zur Rosenmontagsparty, bei der DJ JogyS und DJ Vegas die Platten in der Hand halten und das volle Paket an Stimmungsmusik servieren.

Wer erst mal genug von Partymukke und Schlagerhits hat und sich stattdessen Electro-Sounds gönnen will, geht zu Electronic Carnival in den Mergener Hof. Ab 17:11h erwartet euch ein erstklassiges Techhouse-, Techno- und Classics-Line-up auf zwei Floors: Neben Headlinerin Yetti Meissner stehen Bruno, Pablo Stumm, DanSe, Dahne, Schieber, TT Hacky sowie Hillmann & Neufang an den Decks.

Ab 18:00h steigt im Club11 die Rosenmontagsfeierei mit günstigen Getränken und guter Musik. Für diejenigen, die dann noch gerade stehen können, präsentiert das Metro die Rosenmontags-After-Party. Um 20:00h öffnen sich die Türen des Clubs in der Hindenburgstraße und ihr könnt das närrische Wochenende ausklingen lassen.

Ganz egal, für welche Party ihr euch entscheidet: Wir sagen dreimal Helau, Helau, Helau und wünschen euch ein tolles Finale der fünften Jahreszeit!