Kultur Stadtleben

Gladiators eröffnen neue ProA-Saison

Die Trierer Basketballer empfangen zum Start am 16.10. Heidelberg

Erstellt am 21.08.2020

Nach der abgebrochenen ProA-Saison 2019/20 dürfen sich Basketball-Fans endlich wieder über jede Menge Korb-Action freuen, denn der Spielplan der neuen Spielzeit ist endlich fertig. Dabei gibt’s gleich nochmals Grund zur Freude: Das Eröffnungsspiel findet in der Arena Trier statt.

Etwas weniger als zwei Monate müssen sich die heimischen Basketballfans noch gedulden, denn erst am 16.10. startet die neue ProA-Saison. Das Gute: Die Römerstrom Gladiators dürfen gleich als Erstes ran und treffen im Eröffnungsspiel der neuen Saison auf die MLP Academics Heidelberg.

Trotz größter Bemühungen seitens der Vereine scheint der Saisonstart aber nicht in Stein gemeißelt zu sein, wie Christian Krings, Geschäftsführer der Barmer 2. Basketball Bundesliga, durchblicken lässt: „Die derzeitige Situation stellt alle Beteiligten, aber besonders die Vereine vor große Herausforderungen. Die Vereine haben jedoch in den letzten Wochen hervorragende Arbeit geleistet und sehr gute Hygienekonzepte entwickelt, die ihre Verantwortung in Bezug auf die Infektionsrisikominimierung beweisen, aber gleichzeitig auch einen Spielbetrieb ermöglichen. Selbstverständlich beobachten wir die Situation in Deutschland sehr genau und niemand kann zum jetzigen Zeitpunkt sagen, wie die Situation sich im Oktober und die Sicherstellung der Gesundheit aller Beteiligten möglich ist.“

Gladiators-Geschäftsführer Andre Ewertz ist da schon positiver gestimmt: „Wir freuen uns, dass die Hygienekonzepte der einzelnen Vereine so positiv aufgenommen wurden. Das ist ein gutes und wichtiges Zeichen für den Saisonstart am 16.10.2020. Wie viele Zuschauer wir letztlich zum ersten Spieltag in der Arena Trier begrüßen dürfen, bleibt aktuell noch abzuwarten. Hier sind wir von vielen verschiedenen Faktoren abhängig, die sich im Zuge der Umsetzung der Hygienekonzepte klären werden. Hierzu werden wir selbstverständlich zeitnah Informationen veröffentlichen.“

Informationen zum Ticketverkauf werden daher erst in Kürze bekannt gegeben. Dennoch dürfen sich alle Zuschauer, die ein Ticket ergattern, auf ein packendes Match freuen. Schließlich beendeten die Heidelberger die abgebrochene Saison auf dem vierten Platz und sind damit auch in diesem Jahr ein heißer Kandidat auf die vorderen Playoff-Spots. Wie gut das Team der Academics ist, konnten die Gladiators in der Vorsaison hautnah erleben: Sowohl im Hin- (84:73) als auch im Rückspiel (97:104) verlor man. Auf den veränderten Kader der Trierer wartet demnach gleich zu Beginn ein erster Härtetest.

 

Foto: Simon Engelbert/Photogroove

Das könnte euch auch interessieren

Konzert Party

Sommer, Sonne, e-Lake: Vom 09. bis 11. August pilgern wieder viele tausende Besucher:innen zum Echternacher See, um dort bei freiem Eintritt drei Tage...

Weiterlesen
Konzert Party

Am Wochenende des 09. und 10. August bebt der Brunnenhof, denn dann lädt das Clouds Kollektiv zum dritten Elektronischen Sommerfest ein. Beim Open Air...

Weiterlesen
Kultur

Bei gemeinsamen Ausflügen in den warmen Sommermonaten wünscht man sich schnell mal eine Stärkung auf die Hand. Hier lautet das Stichwort: Meal Prep....

Weiterlesen