Konzert

„Ich bleibe offen und interessiert“

Bosse im Lifestyle-Interview

Bosse ist Sänger, Songwriter und Gitarrist und zählt zu den erfolgreichsten Popliedermachern des Landes. Am 09. August ist der gebürtige Braunschweiger einer der Headliner des e-Lake-Festivals. Im Interview stand er uns Rede und Antwort.

Die Texte deiner Songs zeichnen sich durch Ehrlichkeit, Wortwitz und Tiefe aus, die Songs feiern das Leben. Woher nimmst du die Inspirationen?
Bosse: Ich bleibe einfach offen und interessiert. Dann kommen die Geschichten schon von fast alleine. Die Gesellschaft aber auch mein Freundeskreis sind wahrscheinlich meine größte Inspiration.

Wie feierst Du am liebsten das Leben?
Bosse: Die schönsten Momente haben bei mir immer was mit Energie oder absoluter Ruhe zu tun. Da genieße ich am meisten.

Auf welche Aspekte kommt es dir beim Schreiben eines Songs an? Was gilt es zu beachten?
Bosse: Am besten bin ich, wenn ich mich von allen Regeln und Erwartungshaltungen frei mache. Ich brauche einfach nur einen triftigen Grund für einen Text. Der wird dann musikalisch so vertont, wie er es verdient.

Worauf freust du dich am meisten, wenn du eine Bühne betrittst?
Bosse: Ich freue mich auf das im Moment sein, die Energie und das Tanzen. Gibt nicht viel Schöneres, als mit Freunden Musik zu machen.

Was ist dir bei deinen Auftritten besonders wichtig und willst du nicht missen?
Bosse: Ich denke, das Thema Freude ist da nach so vielen Jahren wichtig. Wenn es keinen Bock mehr brächte, würde ich sofort aufhören.

Vor Kurzem bist du gemeinsam mit anderen Musikern beim Konzert „Wir bleiben mehr“ in Chemnitz aufgetreten. Was bedeutet dir die Teilnahme an einem solchen Event?
Bosse: Es ist einfach so wichtig, Stopp zu rechter Hetze und Rassismus zu sagen. Wir Künstler sollten Vorbilder für Empathie und Freiheit sein.

Worin besteht für dich der Unterschied zwischen Hallen-Konzerten und Open-Airs?
Bosse: Es gibt keinen. In der Halle tropft der Schweiss, draussen regnet es manchmal …

Am 09.08. stehst du beim e-Lake-Festival im luxemburgischen Echternach auf der Bühne. Mit was wirst du die Besucher begeistern?
Bosse: Alle freuen sich so auf Luxemburg. Wir werden unsere beste Show in diesem Jahr spielen.

Wie kannst du nach deinen Konzerten am besten runterkommen? Was tust du für den Ausgleich?
Bosse: Ich mache viel Sport, der mich dann irgendwann müde macht. Dann schlaf ich gut und bin wieder fit und der Kopf ist klar.

Mit deinen beiden letzten veröffentlichten Alben „Engtanz“ und „Alles ist jetzt“ hast du es bis an die Spitze der deutschen Charts geschafft. Du zählst außerdem zu den erfolgreichsten Popliedermachern Deutschlands. Wie gehst du mit so etwas um?
Bosse: Einfach ganz normal weitermachen. Hat sich nicht so viel verändert, außer dass ein paar mehr Leute auf die Konzerte kommen.

In der Regel hast du alle zwei Jahre ein Album rausgebracht. Wann dürfen die Fans mit einer neuen Platte rechnen?
Bosse: Ich fange gerade wieder an zu schreiben … Kommt immer erst was raus, wenn es gut genug ist.

Welche weiteren Projekte stehen in naher Zukunft bei Dir an?
Bosse: Ich werde sehr, sehr viel auf Reisen gehen …