Kultur

Mergener Hof: Poetry-Slam-Finale am 19. Juni

Kampf um die Trierer Stadtmeisterschaft als Open Air

Am 19. Juni wartet auf Liebhaber poetischer Sprach- und Schreibkunst nicht nur ein Highlight, sondern zwei. Denn im Kampf um die Trierer Stadtmeisterschaft 2021 wird in zwei Altersklassen um den Titel gedichtet.

Am 19. Juni geht es im Mergener Hof um nicht weniger als die Trierer Stadtmeisterschaft 2021, den Karl Marx Poesie Preis 2021 und die Qualifikation zur deutschsprachigen Meisterschaft in Nürnberg, wenn beim U20- und Ü20-Open-Air-Poetry-Slam-Finale die poetischen Wortfetzen durch die Luft schwirren und das Publikum begeistern.

Startschuss für den Wettbewerb der Sprach- und Schreibkünstler ist 17:30 Uhr, wenn die besten Nachwuchspoeten um den Junior-Karl-Marx-Preis wetteifern. Bereits zwei Stunden später (19:30 Uhr) beginnt dann die Ü20-Stadtmeisterschaft, bei der alle Siegerinnen und Sieger der Saison 2020/21 gegeneinander antreten. Mit dabei sind Artem Zolotarov (Mainz), Eva Lisa (Dortmund), Anna Lisa Tuczek (Bonn), Dilara Yilmaz (Saarbrücken), Chiara Devenish (Paderborn) sowie die beiden lokalen Vertreterinnen Romy Schowerth und Jana Esser. Die Gewinnerin bzw. der Gewinner darf sich über den Titel Trierer Stadtmeister/in 2021, den Karl Marx Poesie Preis und die Teilnahme an der deutschsprachigen Meisterschaft freuen.

Für 10,- bzw. 7,- Euro gibt es eine Tageskarte für beide Meisterschaften, alternativ können die Wettbewerbe auch getrennt besucht werden. Der Einlass beginnt jeweils 30 Minuten vor Beginn des Poetry Slams. Tickets sollten unbedingt unter kultur@kulturraumtrier.de reserviert werden. Wer keine mehr ergattern konnte, kann die beiden Meisterschaften auch im Livestream auf feedbeat.io erleben.

Weitere Informationen unter kulturraumtrier.de.