Party Events

Süße Partys, sonst gibt's Saures

Die furchteinflößendsten Halloween-Events der Stadt

Wuaahhh, ist das gruselig: In der Nacht vom 31.10. auf den 01.11. wird wieder Halloween gefeiert. Zahlreiche Locations in Trier laden zu verschiedenen Geisterpartys und Zombiesausen ein, die es in sich haben. Dabei gefriert garantiert so manches Blut in den Adern …

Weil der 31.10. auf einen Donnerstag fällt, gibt‘s im Coyote Cafe ab 17:00h zunächst die beliebte Cocktail Night mit kühlen Cocktails zum halben Preis sowie Burger-Variationen, bevor im Anschluss daran die „Halloween Party“ mit DJ Mike steigt. Eigens für die gruseligste Nacht des Jahres wird ein leckerer Halloween-Cocktail kredenzt.

Das Louisiana lädt ab 21:00h zur „Halloweenparty“ mit DJ Jürgen.

In der Tufa steigt mit „Dancefever“ ab 22:00h eine echte Halloween-Institution: In zwei Sälen sorgen DJ Dee Minque und DJ Danceborn für beste Stimmung, indem sie das Beste aus allen tanzbaren und mitsingbaren Genres der letzten 40 Jahre sowie Rockklassiker auflegen. Natürlich darf Karamell-Vodka, das Kultgetränk der Dancefever, nicht fehlen. Einlass ist ab 21 Jahren.

Während der Club11 an der Porta Nigra und der Secret Club im Trierer Westen ab 23:00h zur Halloweenparty einladen, öffnet Lucky's Luke die Tore zu „Enter the Void – Halloween-Special“, ebenfalls ab 23:00h. Bei Letzerem erwartet euch neben einer horrormäßigen Party auch ein Überraschungs-Getränke-Special. Für Gäste im Halloween-Vollkostüm ist der Eintritt frei.

Der gruseligste Tag des Jahres wird auch im Club Toni gebührend gefeiert. Am Domfreihof laufen euch kalte Schauer über den Rücken, denn bei „Halloween im Club Toni“ kredenzt DJ Jay.el ab 23:00h Charts- und Housetracks sowie Party- und Halloween-Classics. Verkleidungen sind ausdrücklich erwünscht.

Das Schmit-Z hat sich in unmittelbarer Nähe ebenfalls in Schale geworfen und serviert Fans des ordentlichen Grusels „Schmit-Z presents: Halloween“ im historischen Weinkeller des Palais Kesselstatt. In schaurig-schöner Deko und der furchteinflößenden Atmosphäre des Gewölbekellers kommen Monster, Hexen und Dämonen ab 23:00h voll auf ihre Kosten.

Last But Not Least verwandelt sich das Metro bei der „Horror Night“ in eine schaurig-schöne Partylocation. Mit der passenden Deko und verschiedenen Specials erwartet der Club in der Hindenburgstraße ab 23:00h Vampire, Zombies und Untote, die die Nacht zum Tag machen wollen.

Lasst euch gehörig erschrecken und gruselt euch, was das Zeug hält!