Kultur

Theater Trier zeigt "Alice im Wunderland"

Premiere des Weihnachtsmärchens am 06. November

Ein Erlebnis für Abenteurer ab fünf Jahren: Mit "Alice im Wunderland" präsentiert das Theater Trier beim diesjährigen Weihnachtsmärchen einen echten Kinderbuchklassiker auf der Bühne. Die Geschichte der jungen Alice, die sich plötzlich im Wunderland wiederfindet und dort fantastische Dinge erlebt, begeistert kleine und große Besucher.

Die lebhafte Alice ist auf dem Geburtstag ihres Freund Felix eingeladen. Weil das fröhliche Fest von den gemeinen Sticheleien des Nachbarjungen Marvin getrübt wird, bleibt das junge Mädchen traurig und allein zurück. Plötzlich passiert jedoch etwas Verrücktes: Nachdem ein weißes, sprechendes Kaninchen aus einem Hut gezaubert wird, stellt dieses besorgt fest "Oh Schreck, keine Zeit" und ist blitzschnell wieder verschwunden.

Neugierig, wie sie ist, folgt Alice dem Kaninchen in seinen Bau. Dort fällt sie tief hinab und ehe sie sich versieht, landet sie im aufregenden Wunderland. Dort herrscht die grausame Herzkönigin, welche Alice in den Kerker sperren will, da diese ihr Krocketfeld zerstört hat. Auf ihrer Flucht vor der Spielkarten-Armee der Königin begegnet Alice dem verrückten Hutmacher, dem drolligen Faselhasen und der frechen Grinsekatze und erlebt viele spannende Abenteuer ...

Das erstmals 1865 erschienene Kinderbuch des britischen Schriftstellers Lewis Carroll zählt zu den absoluten Klassikern der Weltliteratur. Es wurde bereits häufig verfilmt und mehrfach für die Theaterbühne adaptiert.

Als Regieteam für die Inszenierung in Trier konnten erneut Kim Langner und Axel Weidemann gewonnen werden, die in den vergangenen Jahren für "Der Zauberer von Oz" und "Aladin und die Wunderlampe" verantwortlich zeichneten. Die Tickets gibt's ab 5,- Euro an der Theaterkasse, telefonisch unter 0651 7181818 und auf theater-trier.de.