Stadtleben

Von Superhelden und Disneyfiguren

Die Kino-Highlights des Jahres

2018 ist vorbei, guten Morgen 2019. Auch in diesem Jahr warten Spiel, Spaß und Spannung auf Filmfans, denn in den Kinos reiht sich ein Blockbuster an den nächsten. Ob Superhelden-Movie, Actionfilm, Sequels oder Animation-Highlights – auf jeden Geschmack wartet der passende Film.

Was man bereits aus den letzten Jahren kennt, wird auch 2019 zu einem roten Faden des Kinoprogramms werden: die Superhelden. Vor allem das Marvel-Universum hält wieder einige Highlights bereit.

Das erste wartet im März, denn nach unzähligen Ankündigungen ist es endlich soweit und Oscar-Preisträgerin Brie Larson schlüpft in die Rolle von Captain Marvel. Für Kenner der Comics dürfte das spannend werden, denn Carol Danvers gilt als die stärkste Heldin im MCU.

Damit spoilert Marvel indirekt auch die Rolle des Neuzugangs in Avengers 4, der im April anläuft. Gut möglich also, dass Captain Marvel auch in der finalen Schlacht gegen Thanos eine wichtige Rolle einnehmen wird. Ob mit oder ohne – der vierte Teil der Superheldenparty wird erneut für eine gehörige Portion Action und Humor sorgen.

Schluss scheint danach mit den ganzen Marvel-Helden aber nicht zu sein, denn für Juli hat sich bereits Spider-Man: Far From Home angekündigt. Dabei übernimmt erneut Tom Holland die Rolle der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft. Spidey-Fans müssen sich nach Tobey Maguire und Andrew Garfield also nicht schon wieder auf einen neuen Hauptdarsteller gefasst machen.

Neue Wege scheint in diesem Jahr hingegen Marvel-Konkurrent DC zu gehen. Mit X-Men: Dark Phoenix wird es im Juni auch in diesem Jahr einen neuen Mutantenfilm geben – keine Überraschung also.

Spannender wird es ab August bei The New Mutants, wenn fünf junge Mutanten gegen ihren Willen in einem geheimen Labor gefangen gehalten werden. Die ersten Trailer heben sich durch den Horror-Film-Stil stark von den freundlichen X-Men-Teilen ab.

Um das DC Universum in Gleichgewicht zu halten, soll Shazam! ab April für Lacher sorgen. Der Film handelt vom Teenager Billy Batson, der sich mittels eines Zauberwortes in einen Superhero verwandelt.

Abseits der ganzen Superheldenschlachten dürfen sich Animationsfans über echte Blockbuster-Sequels freuen. Pünktlich zum Winter des Jahres steht Frozen 2 ab November in den Startlöchern und ja, es warten auch hier wieder zahlreiche Ohrwürmer auf die Kinobesucher. Mit Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt und The Lego Movie 2 warten im Februar gleich zwei weitere Fortsetzungen.

Spannender erwartet wird da nur noch Toy Story 4 im Oktober. Toy Story? Jep! Nach neun Jahren hat das Warten endlich ein Ende, denn Cowboy Woody, Buzz Lightyear, Rex und alle anderen Spielzeuge kehren auf die große Leinwand zurück.

Ein Wiedersehen gibt es auch mit vielen bekannten Disney-Gesichtern, denn das Filmstudio veröffentlicht mit Dumbo (April), Aladdin (Mai) und Der König der Löwen (Juli) drei mehr oder weniger reale Verfilmungen der Zeichentrick-Klassiker. Dabei scheut Disney wohl keine Kosten, denn der König der Löwen gilt durch aufwendige CGI-Technik als einer der teuersten Filme des Studios. Das könnte sich jedoch lohnen, denn alleine in den ersten 24 Stunden wurde der Trailer 224 Millionen Mal angeschaut.

Doch auch für Sci-Fi-Freunde hält Disney den passenden Film bereit, denn mit Star Wars IX wird die neueste Triologie im Dezember zu Ende geführt.

Bei den Actionfilmen reiht sich derweil 2019 ein Sequel an das andere. Ob Godzilla 2: King Of Monsters und John Wick: Chapter 3 im Mai oder Terminator 6 sowie Charlie's Angels im November: Es gibt ein Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern.

Das Gleiche gilt auch für die Horror-Sparte, denn in diesem Jahr treibt erneut Pennywise in Es: Chapter 2 ab September sein Unwesen auf der Kinoleinwand.

Wer keine Lust auf Fortsetzungen hat, darf sich über drei besondere Filmhighlights freuen. Im Mai kehren die japanischen Sammelmonster mit Pokémon: Meisterdetektiv Pickachu ins Kino zurück. Die Realverfilmung mit gehörigem CGI-Anteil versucht‘s mit Ryan Reynolds aka Deadpool als Synchronsprecher für ein großmäuliges, gelbes Fellknäuel. Da ist der ein oder andere Gag garantiert.

Abgedreht dürfte es auch im neuen Tarentino-Werk zugehen, wenn der Kultregisseur in Once Upon A Time in Hollywood ab August die Geschichte von zwei Schauspielern erzählt, die sich in Hollywood einen Namen machen wollen. Gar nicht so leicht, denn Charles Manson schockt zwischenzeitlich die Filmbranche durch den Mord an Sharon Tate. Nicht zu vergessen ist der Cast: Leonardo DiCaprio, Brad Pitt, Margot Robbie, Kurt Russell, Al Pacino, Dakota Fanning und viele weitere Stars und Sternchen übernehmen Rollen.

Neues gibt‘s auch von Hangover-Regisseur Todd Phillips. Dieses Mal wird es aber nicht witzig, sondern düster, denn Joker untersucht ab Oktober, wie Arthur Fleck zum irren Batman-Nemesis wird. Auch hier ist die Besetzung ein Qualitätsmerkmal: Joaquin Phoenix spielt Joker und Hollywood-Star Robert DeNiro ist ebenfalls mit an Bord.

Kinofans dürfen sich also auf einige Höhepunkte in 2019 freuen. Film ab!