Party Konzert Stadtleben

St. Maximin-Schule: Ehemaligentreffen am 07. Mai

Treffen ehemaliger Maximiner zum 50-jährigen Schuljubiläum

1970 wurde die St. Maximin-Schule Trier gegründet – höchste Zeit also, diese Geschichte zu feiern. Aus diesem Grund lädt der Förderverein der St. Maximin-Schule Trier e.V. am 07. Mai alle einstigen SchülerInnen und LehrerInnen zum großen Ehemaligentreffen ein.

Die St. Maximin-Schule Trier blickt auf eine bewegte Geschichte zurück: 1970 vom Bistum Trier als Konstantin-Schule in der Friedrich-Wilhelm-Straße gegründet, erfolgte 13 Jahre später der Umzug an den namensgebenden Standort der ehemaligen Reichsabtei St. Maximin. 2012 folgte schließlich die Umwandlung in eine Realschule plus in kooperativer Form, die aktuell von 440 Schülern besucht wird.

Zur Feier dieser Geschichte lädt der Förderverein St. Maximin-Schule Trier e.V. am 07. Mai zum Ehemaligentreffen in die ehemalige Kirche St. Maximin ein. Dann dürfen nicht nur ehemalige Schüler und Lehrer in Erinnerungen schwelgen, sondern auch das 52-jährige Schuljubiläum gefeiert werden. Das wären zwar zwei Jahre mehr als geplant – 2020 mussten die Jubiläumsfeierlichkeiten aufgrund des Infektionsgeschehens ausfallen –, doch das soll dem großen Wiedersehen keinen Abbruch tun.

Denn unter der Schirmherrschaft des Trierer Oberbürgermeisters Wolfram Leibe wartet auf alle Ex-Maximiner ein abwechslungsreiches Programm. So sorgt das Akustik-Trio Unplugged Gang und DJ Marcy Sihr für Musik und "Eisträumchen" sowie "der Teller" für die passenden Leckereien. Auch eine Blitz-Ding Fotobox zum Festhalten des besonderen Moments und Weiteres wartet auf die Gäste.

Zur besseren Planung der Veranstaltung bittet der Förderverein um den Kauf einer Einlasskarte. Diese sind für 9,99 Euro bei Ticket-Regional erhältlich und werden beim Eintritt in einen 10-Euro-Verzehrbon umgewandelt. Der Einlass erfolgt ab 14:30h. Alle Infos gibt's auch in unserem Eventtipp.